MEHR ALS FUSSBALL

Das Corona-Virus hat im Jahr 2020 unseren Tagesablauf verändert und sich grundlegend auf die gesamte Gesellschaft ausgewirkt. Um für ein wenig Abwechslung in Freiburg und Umgebung zu sorgen und seinen Teil beizutragen, hat der Sport-Club mehrere Aktionen und Inhalte umgesetzt:

Mit der Solidaritätskampagne #SCFreiburghilft hatte sich der Sport-Club zum Ziel gesetzt, denjenigen Menschen etwas unter die Arme greifen, die durch Corona in existenzielle Not geraten sind. Dabei waren SC-Fans und alle weiteren Fußballliebhaber/innen aufgerufen, einen Geldbetrag ihrer Wahl zu spenden, den sie sonst an einem Spieltag im Schwarzwald-Stadion für Bratwurst und Bier ausgegeben hätten. Auch der Sport-Club hat sich an dieser Aktion finanziell beteiligt.

Sehr gut angenommen wurde in der ersten Phase des Lockdowns das digitale Sportprogramm „Füchsle-Ballschule online“. Es ermöglichte Kindern während der Corona-Krise zuhause weiterhin Bewegungsangebote. Bei den 18 Video-Folgen wurden auch Partnervereine und Bundesligaspieler/innen des Sport-Club eingebunden.

Auch auf die in Kooperation mit unserem Hauptsponsor Schwarzwaldmilch durchgeführte Aktion „SChwarzwaldmilchtüten“ haben wir sehr viel positive Rückmeldung bekommen. Diese richtete sich an unsere SC-Mitglieder im Alter von mindestens 70 Jahren aus Freiburg und Umgebung. Mitarbeiter/innen und Fans des Sport-Club brachten ihnen circa 800 Taschen mit SC-Give-Aways, Obst sowie Produkten von Schwarzwaldmilch nach Hause.

#SCFREIBURGHILFT

Während der Lockdown-Phase sehnten sich viele Menschen nach ein bisschen Ablenkung – und dazu gehörte auch ein Stadionbesuch beim SC: Eine Brezel und ein kühles “Zäpfle” kurz vor Anpfiff. Eine Merguez in der Halbzeitpause. Und ein Viertele Grauburgunder nach Abpfiff.

Während die einen während dieser Phase “nur” auf den gewohnten Fußballnachmittag im Schwarzwald-Stadion verzichten mussten, war die Corona-Krise für die anderen unmittelbar existenzbedrohend. Genau diesen Menschen – egal ob Selbstständiger, Gastronom oder Händler – wollten wir gemeinsam helfen.

Deshalb haben wir unsere SC-Fans dazu aufgerufen, zu einem fiktiven „Sonderspieltag“ auf unsere Plattform #SCFreiburghilft zu kommen. Jeder Fan hatte die Möglichkeit, einen Geldbetrag seiner Wahl zu spenden. Zum Beispiel, was er eigentlich an einem klassischen Spieltag im Schwarzwald-Stadion für Bratwurst und Bier ausgeben hätte. Jeder Fan konnte das Ziel seiner Spende, sein Lieblingsplätzle, selbst auswählen. Zusammen kamen knapp 20.000 Euro. 

HEIMSPIELE ALS HÖR-ERLEBNIS

Seit 2015 machen die Blindenreporter des SC Freiburg das Stadion-Erlebnis für Menschen mit Sehbehinderung hörbar. Diesen Service haben wir für die letzten Heimspiele der Saison 2019/20 für alle SC-Fans geöffnet – udn werden dieses Angebot auch in der Saison 2020/21 fortführen. Der Audio-Stream startet immer 5 Minuten vor Anpfiff. Prominente Unterstützung erhalten die zwei ehrenamtlichen Reporter dabei vom ehemaligen SC-Spieler Tobias Willi.

„ZURÜCK AUF DEN PLATZ!“

Für viele Amateurvereine in Baden-Württemberg hieß es ab dem 11. Mai wieder „Zurück auf den Platz!“ – im ersten Schritt in Kleingruppen. Der SC Freiburg liefert dazu ab sofort einmal wöchentlich die passenden Übungseinheiten.

Für jeden ist etwas dabei: Die von den Trainerteams der Freiburger Fußballschule und der Abteilung Gesellschaftliches Engagement konzipierten Übungen richten sich an Trainer und Spieler von der G-Jugend bis hin zu den Aktiven.

Wir stellen euch die Übungen als PDFs mit Begleit-Videos zur Verfügung.

FÜCHSLE-BALLSCHULE ONLINE

Sandburgen auf dem Spielplatz bauen oder einfach mit den besten Freunden um die Wette laufen: Das und einiges mehr ging während der Lockdown-Phase nicht, weil es das Corona-Virus unmöglich machte 

Manche von euch durften ihr Zuhause zu dieser Zeit gar nicht verlassen, weil sie mit ihren Familien unter Quarantäne standen. In jedem Fall aber konnten alle Kinder über einen langen Zeitraum nicht mehr in den Kindergarten oder in die Schule. Und leider mussten auch die beliebten Breitensport-Angebote des Sport-Club in Schulen und Vereinen für eine längere Zeit ausfallen, wie beispielsweise die Füchsle-Ballschule, die Funiño-AG, die Füchsletage oder die Füchsle-Camps.

SCHWARZWALDMILCHTÜTEN

In Zeiten, in denen selbst das Einkaufen für viele zur Herausforderung wird, reicht manchmal schon eine kleine Geste. 

Der SC Freiburg hat aus diesem Grund die Aktion „SChwarzwaldmilchtüten“ ins Leben gerufen und verteilte im April 2020 an mehr als 800 SC-Mitglieder im Alter von mindestens 70 Jahren, die in Freiburg und in umliegenden Landkreisen wohnen, eine solche „SChwarzwaldmilchtüte“.  

Gemeinsam mit Hauptsponsor Schwarzwaldmilch wollte der Sport-Club seinen älteren SC-Mitgliedern, die zur Corona-Risikogruppe zählen, eine kleine Freude bereiten. Inhalt der Stofftaschen waren neben SC-Give-Aways Milchtüten, bemalte Ostereier und Obst.  

ERDBEERFELD STATT FUSSBALLRASEN

Als die Bundesligasaison noch ruhte, begann für die Landwirte die Erdbeersaison. Im Frühjahr durften wir uns über frische Früchte von südbadischen Feldern freuen. Problem: Das Ernepersonal war knapp. Denn wegen der Einreisebeschränkungen aufgrund der Corona-Krise fehlten den Bauern viele Erntehelfer. Spieler der Zweiten Mannschaft und Mitarbeiter der SC-Geschäftsstelle packten an einem gesamten Wochenende daher mit an und pflückten auf den Feldern zwischen Merdingen und Wasenweiler Erdbeeren. Rein optisch ein starker Auftritt in SC-Trikots. Bei der Ausbeute allerdings mit Luft nach oben, sagt Bauer Harald Wochner, der sich über die tatkräftige Unterstützung aus der Freiburger Fußballschule und dem Schwarzwald-Stadion dennoch gefreut hat.

GUT VERNETZT

Über die Seitenlinie schauen: Das ist seit jeher Teil des Freiburger Selbstverständnisses und es war selten wichtiger als während der Corona-Pandemie. Deshalb bietet der SC an dieser Stelle ausgewählten externen Projekten eine Plattform, die in Corona-Zeiten besonders kreativ geworden sind.